Pages Navigation Menu

Nackt im Netz – in der Sexting-Falle

Gepostet von am Dez 3, 2013 in Allgemein, Artikelserie "Geile Zeit", Netzwelt | Keine Kommentare

Unter Jugendlichen gibt es seit einiger Zeit einen neuen und gefährlichen Trend: ‚Sexting‘ verbreitet sich immer mehr. Dabei fotografieren sich meistens junge Mädchen nackt mit dem Handy und verschicken dann diese Bilder. Für die Jugendlichen gehören diese Bilder längst zum Alltag. Doch viele Bilder gelangen ungewollt ins Netz und kursieren auf dem Schulhof.

Mehr

„Ein besseres Amerika beginnt heute Nacht!“

Gepostet von am Mai 1, 2012 in Allgemein, In den Schlagzeilen | Keine Kommentare

Der US-Republikaner Mitt Romney kündigte nach weiteren Vorwahlsiegen nun in einer Rede in Manchester/New Hampshire an, dass er um das Weiße Haus kämpfen will und dadurch „ein besseres Amerika beginnt“. Doch wer ist der Mann, der nach dem mächtigsten Amt der Welt greift und was würde sein Wahlsieg für Deutschland bedeuten?

Mehr

Den Tod nicht totschweigen

Gepostet von am Mrz 26, 2012 in Allgemein, Artikelserie, Interviews, Nachgedacht | Keine Kommentare

In der Vorbereitung auf dieses Interview konnten wir selber spüren, wie sehr das Thema Tod ein Tabuthema ist. Wir haben in der Redaktion intensiv darüber diskutiert, ob es Menschen gibt, die über den Verlust eines nahen Verwandten sprechen wollen und welche Fragen man ihnen stellen kann und darf. Ist dieses Thema nicht viel zu privat, sind die Gefühle nicht viel zu intim, um sie in der Öffentlichkeit preiszugeben?

Mehr

Theatertipp: „Eine Weihnachtsgeschichte“

Gepostet von am Nov 21, 2011 in Allgemein, Gewinnspiele, Kultur | Keine Kommentare

Barßeler Realschüler bringen Charles Dickens „Weihnachtsgeschichte“ auf die Bühne – 2 Eintrittskarten zu gewinnen!
Spannend und aufregend – so könnte man die Geschichte beschreiben, die die Schüler der 10. Klasse der Realschule Barßel aufführen wollen. Sie haben sich gemeinsam „Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens mit ihrem Theaterlehrer Rainer Pagel ausgesucht. In der Geschichte geht es um Ebenezer Scrooge (gespielt von Kirsten Biedebach), ein verbitterter alter Mann, der Weihnachten hasst. Doch die Geister der Vergangenheit (Alica Arens), der Gegenwart (Vanessa Deters) und der Zukunft (Johanna Alberts) versuchen ihn zu verändern und zur Vernunft zu bringen.
Die jungen Schauspieler planen und proben schon seit einem halben Jahr für die Aufführungen. Schon am 3. Dezember 2011 ist die Premiere des Theaterstücks, es wird aber auch noch am 9., 10., 16., und 17. Dezember zu sehen sein, jeweils um 20 Uhr in der Theateraula des Schulzentrums Barßel. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.

Das Ensemble der Realschule Barßel

Wenn ihr wissen wollt, ob es die Geister schaffen Scrooge von Weihnachten zu überzeugen, dann könnt ihr hier an einem kleinen Gewinnspiel teilnehmen. Wir verlosen 2 Eintrittskarten für die Vorstellung am 3. Dezember, die ihr ganz einfach gewinnen könnt wenn ihr folgende Frage richtig beantwortet:
Was für eine Aufgabe hat die Souffleuse bei einem Theaterstück?
Schickt uns eure Antwort bis zum 30.11. an redaktion@laurentinews.de. Vergesst bitte euren Namen und eure Klasse nicht.
Die Redaktion wünscht euch viel Glück! Der Gewinner der Eintrittskarten wird von uns am 1. Dezember bekanntgegeben.
Falls ihr die Karten nicht gewinnt, könnt ihr euch natürlich auch Karten bei Pekeler und Meiners-Hagen in Barßel kaufen.
Das Theater-Ensemble der Realschule Barßel würde sich sehr freuen, wenn ihr euch „Eine Weihnachtsgeschichte“ anschaut!

Mehr

„Ich will hier bleiben!“

Gepostet von am Sep 6, 2011 in Allgemein, Lehrerportraits | Keine Kommentare

Das zweite Lehrerinterview haben wir für euch mit Frau  Alexandra Saßmannshausen aus Leer geführt. Sie kommt gebürtig aus Witten-Herdecke in Nordrhein Westfalen. Ihr Abitur machte sie Paderborn und studierte anschließend in Greifswald.

Die 37-jährige ist mittelerweile schon zum zweiten Mal an unserer Schule und unterrichtet künftig wieder bei uns in Mathe und Geschichte.

Was wollten Sie früher einmal werden?
Ich wollte schon immer Lehrerin werden! Dabei stand Mathe als erstes Fach immer fest. Dass ich Geschichte einmal als Zweitfach haben würde, war mir erst viel später klar.

Was fasziniert Sie an dem Fach Mathematik?
Die Mathematik ist sehr strukturiet und besitzt eine gewisse Klarheit. Es gibt fast immer eine Lösung und wenn es mal keine gibt, kann man das immer noch erklären (Frau Saßmannshausen lacht).

Sie sind nun wieder am LSG. Hat sich viel verändert? Eher zum Positiven oder Negativen?
Hier hat sich sehr viel verändert. Zum Positiven. Die ehemalige Außenstelle des Albertus-Magnus-Gymnasiums ist „erwachsen“ geworden. Sie unterscheidet sich mittelerweile grundliegend vom AMG und die Lehrer, Schüler und Eltern haben der Schule ihren eigenen Stempel aufgedrückt.

Warum haben sie sich wieder für uns entschieden?
Der erste Punkt ist auf jeden Fall die Fahrerei. Ich komme aus Leer und bin  immer hier vorbei gefahren, als ich zu meiner alten Schule musste. Außerdem bekomme ich dann eine Tasse mehr Kaffee. Hier ist es auch sehr persönlich und überschaubar. An meiner alten Schule hatte ich um die 80 Kollegen. Hier sind es um die 30, wie eine Klasse.

Was waren ihre Träume und Wünsche als sie in unserem Alter waren? Was konnten sie davon verwirklichen?
Ich wollte schon immer Lehrerin werden und das hab ich ja auch verwirklicht. Aber ich wollte auch schon mal einen eigenen Blumenladen aufmachen, aber Gott sei Dank hab ich das nicht gemacht.

Selbstgenähte Teddybären

Was machen sie gerne in ihrer Freizeit?
Ich beschäftige mich viel mit Floristik und binde selber Kränze. Außerdem nähe ich gerne Teddybären und verbringe viel Zeit in meinem Garten.

Wenn sie einen Star treffen könnten, wer wäre das?
Herbert Grönemeyer, weil mich seine Musik fasziniert. Ich war schon ein paar mal auf seinen Konzerten und ich finde seine Texte sehr toll.

Singen sie unter der Dusche?
Jo!

Haben Sie besondere Pläne für die Zukunft?
Ich will hier bleiben!

Dann wünschen wir Ihnen dabei nur das Beste. Viel Erfolg am LSG!

Mehr