Pages Navigation Menu

Doppelsieg beim Spiegelwettbewerb

Bereits zum 18. Mal wurde am vergangenen Wochenende in Hamburg der Spiegel Schülerzeitungspreis verliehen. Über 1000 Schülerzeitungsredakteure aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nahmen teil. Auch unsere Redaktion hatte die begehrte Einladung an die Ericusspitze erhalten und sollte den größten Erfolg unserer Redaktionsgeschichte einfahren.

Schon am Sonntag waren unsere Redakteurinnen Lena Steenken und Jule Thomes nach Hamburg gereist. Bei einem gemütlichen Grillabend gab es dann die Gelegenheit erste Kontakte mit den Kollegen anderer Redaktionen zu knüpfen. Der Montag begann für unsere beiden Redakteurinnen mit einem Fotoshooting für die Anzeigenkampagne des Schülerzeitungswettbewerbs 2015. Anschließend ging es weiter mit der Blattkritik, an der die gesamte Spiegelredaktion teilnahm. Nach einer kurzen Mittagspause hatten die jungen Journalistinnen die Gelegenheit an einem Workshop zum Thema Online Journalismus teilzunehmen und bekamen so praktische Tipps von professionellen Journalisten. Auch einen Blick hinter die Kulissen von Spiegel Online durften die Teilnehmer des Workshops werfen.

Am Montag Abend begann dann schließlich der Höhepunkt der Reise. Der stellvertretende Spiegel Chefredakteur Klaus Brinkbäumer begrüßte die Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbs und lobte die Qualität der eingereichten Beiträge. “Wer Eure Beiträge gesehen hat, der muss sich um die Zukunft des Journalismus keine Sorgen machen. Eure Generation wird den Journalismus verändern.”
Dann wurden die insgesamt sieben Kategorien ausgezeichnet. In der Kategorie Online Auftritt konnte laurentinews.de die kritische Jury überzeugen und erhielt den ersten Platz. Somit darf sich unsere Schülerzeitung nun als beste Online-Schülerzeitung Deutschlands bezeichnen. Die Jury lobte die “vielschichtigen Themen und meinungsstarken Stücke.” Die Bandbreite der journalistischen Darbietungsformen und die Tiefe der Recherchearbeit sei beeindruckend. Außerdem würde das Angebot mit multimedialen Komponenten überzeugend erweitert und durch einen gut gepflegten Facebookauftritt abgerundet. Unsere Chefredakteurin Lena Steenken nahm die Urkunde entgegen. Außerdem gab es 600€ für die Redaktionskasse.

Einen weiteren Grund zur Freude hat laurentinews.de Redakteurin Jule Thomes. Sie gewann den von der Joachim Herz Stiftung ausgelobte Preis für Wissenschaftsjournalismus. In ihrem Artikel “Warum Katzen nie auf ihre Marmeladenseite fallen” hatte Jule Thomes physikalische Phänomene des Alltags beschrieben und erklärt. “Die Autorin erklärt in ihrer Geschichte, wie nebenbei, die Wunder des Alltags”. Ihre Sprache sei dabei erfindungsreich, stets präzise und verständlich. Ein Artikel, der humorvoll, aber nie klamaukig sei und demnach absolut preiswürdig, so das Juryurteil. Neben einer Urkunde erhielt Jule ein neues IPad.
Entsprechend positiv äußerten sich nach der Preisverleihung auch die glücklichen Siegerinnen. “Die Fahrt nach Hamburg war ein großartiges Erlebnis und wir freuen uns sehr über diese tollen Auszeichnungen”, so Chefredakteurin Lena. Auch Jule zeigte sich begeistert von der Preisverleihung. “Das ist eine große Ehre. Aber es war auch schön, dass wir mit den anderen Redakteuren so einen netten und guten Austausch hatten. Es wäre super, wenn wir im nächsten Jahr wieder dabei wären.”

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.